20.03.2019 in Bildung von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Söder bricht sein Wort: CSU und FW haben nicht vor, Lehrerinnen und Lehrer zu entfristen

 

Bildungsexpertin Dr. Simone Strohmayr: Wer jahrelang im Klassenzimmer steht, hat sich bewährt und verdient eine Entfristung

Die Fraktionen von CSU und FW haben im Ausschuss für Belange des Öffentlichen Dienstes einen SPD-Antrag zur Entfristung von Lehrerinnen und Lehrern abgelehnt - obwohl Ministerpräsident Söder noch im Wahlkampf im vergangenen Jahr versprochen hatte, der Unsitte der sachgrundlosen Befristungen ein Ende zu setzen. Die bildungspolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der BayernSPD-Landtagsfraktion Dr. Simone Strohmayr ist entsetzt: "Wer jahrelang im Klassenzimmer steht, hat sich schon bewährt und somit ein Recht auf eine Festanstellung. Aus diesem Grund haben wir die Regierungsfraktionen im Ausschuss aufgefordert, jetzt zu liefern", erklärt Strohmayr. "Dass der Ministerpräsident im Wahlkampf verspricht, dem befristetem Lehrpersonal endlich Sicherheit zu geben und sich jetzt aber plötzlich weigert, Taten folgen zu lassen, ist eine Unverschämtheit."

Strohmayr hat auch im Anschluss an die Aussage des Ministerpräsidenten eine Petition gestartet, in der sie die Entfristung fordert. "Über 1700 Menschen sind wie wir der Meinung, dass die Lehrerinnen und Lehrer unserer Kinder nicht weiter mit befristeten Verträgen abgespeist werden sollen", betont die Bildungsexpertin. "Doch CSU und FW ist das alles egal - offenbar scheren sie sich nicht um Versprechen. Darüber hinaus sind sie nicht einmal bereit, uns aktuelle Zahlen zur Situation der Lehrerinnen und Lehrer zu liefern."

10.02.2019 in Bundespolitik von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR

Ein neuer Sozialstaat für eine neue Zeit

 

Die SPD erneuert sich. Jetzt gibt es erste Ergebnisse. Am Sonntag skizzierte Parteichefin Andrea Nahles das Konzept für einen neuen Sozialstaat. Damit lässt die SPD Hartz IV endgültig hinter sich und stellt Anerkennung von Lebensleistung und neue Chancen in den Mittelpunkt.

30.01.2019 in Ortsverein

Frauenfrühstück mit Autorin Christa Vogl "Zwei Pfund Sonne, bitte"

 

Beim Frauenfrühstück waren knapp 50 Frauen zu Gast.

Traditionsgemäß stärkten sich diese erst an dem Frühstücksbüfett, welches das eingespielte Team der SPD Frauen wieder hergerichtet hatte.

Vor dem Vortrag richtete auch die SPD-Kreisrätin Hannelore Bienlein-Holl ein paar Worte an die Frauen. Sie wies unter anderem auf das Frauenwahlrecht hin, das sich heuer zum 100. mal jährt! Ein wichtiger Meilenstein für die Frauen, die doch 54% der Bevölkerung stellen.

Zudem überreichte Hannelore einen Satz Tischabfallbehälter an die Organisatorinnen des Frauenfrühstücks - "da hat jetzt mehr Essen Platz auf dem Teller" bedankte sich Isgard Forschepiepe über die praktische Erweiterung der Frühstückstische.

In ihrer Begrüßung der Autorin stellte die Ortsvorsitzende Isgard Forschepiepe kurz den Werdegang der Schriftstellerin aus Kemnath vor:

Ihre erste Veröffentlichung wurde 2014 aufgelegt: "www.kurze-geschichten.de", gefolgt von "Ein Funken Wahrheit" 2015 und zuletzt 2017 "Zwei Pfund Sonne bitte"

30.01.2019 in Ortsverein

Neujahrsempfang mit Ismail Ertug

 
Ismail Ertug und Ortsvereinsvorsitzende Isgard Forschepiepe

Europa-Abgeordnete Ismail Ertrug aus Amberg war Gast des Neujahrsempfangs des SPD Ortsvereins Pechbrunn. 

Vorsitzende Isgard Forschepiepe konnte auf ein umfangreiches Programm im Jahreskalender des SPD Ortsvereins zurückblicken, bevor Ertug über die aktuellen Themen "Rund um Europa" berichtete. Dieselautos, Brexit und die beiden Sitze des Europäischen Parlaments standen im Mittelpunkt. Diskutiert wurde anschließend noch über die Möglichkeit der Umsetzung einer Digitalsteuer.

Bericht im O-Netz: https://www.onetz.de/oberpfalz/pechbrunn/europawahl-digitalsteuer-id2608100.html

15.01.2019 in Presse von SPD KV Tirschenreuth

„Partei muss wieder klare Kante zeigen“

 

Gut 70 Mitglieder aus den SPD-Ortsvereinen im Landkreis Tirschenreuth diskutierten rege mit dem Generalsekretär der BayernSPD MdB Uli Grötsch über die Zukunft ihrer Partei.

Fehlende Klarheit, die bei der SPD den Eindruck einer "Sowohl-als-auch"-Partei erweckt, wie auch die nicht vorhandene Einsicht des "Erbfehlers" der Hartz-IV-Sozialgesetzgebung bewegten dabei die Mitglieder besonders. 

Der SPD Ortsverein Konnersreuth hat unter Federführung seines Vorsitzenden Markus Wenisch angekündigt, dass er mit der Unterstützung weiterer Ortsvereine einen Inititativantrag zum Thema Hartz-IV zum Landesparteitag der BayernSPD am 26. und 27. Januar in Bad Winsheim an die Delegierten übergeben wird.

Einen Bericht im O-Netz über die Veranstaltung am 07.01. kann man hier nachlesen: https://www.onetz.de/oberpfalz/krummennaab/spd-muss-klare-kante-zeigen-id2607931.html

Websozis

Webhosting

SPD Pechbrunn bei Flickr

www.flickr.com
Zum Fotostream von SPD Ortsverein Pechbrunn-Groschlattengrün bei flickr.com wechseln